SessionInfo:20170921-121354-8162629X  

Tee-Stübli, Rössligasse 6, 8887 Mels, Schweiz
Das Fachgeschäft für Tee

Ihr Warenkorb / zur Kasse
0 Artikel, Wert: SFr. 0.00
 
Zubereitung Grüntee Rooibos Pu-Erh Gewürztee Link zu Tee-Wikipedia
Tee-Stübli · Gewürztee
  Fenchel
Bekannt als die beste Pflanze für den Darm. Ideal bei Stress durch seine ent-krampfende Wirkung.

Gewürznelke
Die Gewürznelke bringt die drei Doshas wieder ins Gleichgewicht und stärkt vor allem die Immunkräfte dank ihrer Wirkung auf die Lunge und das lymphatische System. So wird die Lungenatmung verbessert. Gut gegen Erkältung.

Ingwer
Ingwer stärkt das Nervensystem, beruhigt den "Wind", mindert den Vata-Überschuss unruhiger Menschen und sorgt für Kraft und Ausdauer. Vor einer beruflichen Stresssituation, wie eine Rede in einem Hörsaal, sollten sie ein Getränk mit geriebenem Ingwer und reinem Zitronensaft trinken. Auf diese Weise "panzern" sie ihr Nervensystem.

Kardamom
Inder verwenden viel Kardamom und reichern damit all ihre Speisen an, da dieser als verdauungsfördernd bekannt ist. Nach Meinung der Yogi reinigt Kardamom Mund und Geist. Ayurveda zufolge ist Kardamom das beste Tonikum der Verdauung.

Pfeffer schwarz
Schwarzer Pfeffer enthält folgende fünf Elemente in gleichen Mengen: Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Er regt den Organismus und Blutkreislauf an und hilft bei der Zersetzung von Fett. Er reinigt das Verdauungssystem.

Süssholz
Süssholz wurde seit jeher von sämtlichen Zivilisationen für seinen süssen und intensiven Geschmack sowie seine wohltuende Wirkung gepriesen. Seit Jahr-hunderten wird dieses als mildes Heilmittel bei Bauch- und Halsschmerzen verwendet. Reinigt von innen und eliminiert die Giftstoffe in den Magen-wänden.

Zimt
Seit der Antike wird Zimt als ein schleimlösendes Mittel bei Erkältungen verwendet. Zimt ist ebenfalls ein Blutreiniger und Schmerzmittel, regt den Appetit an und verhindert die Bildung von Verdauungsgasen. Ausgezeichnet für das Knochenwachstum. Nach Ansicht der Ayurveda-Medizin stärkt Zimt den Organismus und den Blutkreislauf.